ara's blog

Neuigkeiten rund um meine Themen, also Kunst und Natur.
Termine

Termine 2022

3 offene Wochenenden im Juni und ein Termin im September

Gleich an 3 Wochenenden im Juni und dann noch einmal im September sind Sie herzlich eingeladen, den Garten und die Kunst darin zu besuchen. An allen Tagen gibt es Gelegenheit zu Rundgängen durch den ausgedehnten Garten (⟶ Gartenplan) und zu intensiven Gesprächen über Aras Kunst und Naturgarten. Außerdem bieten wir Erfrischungen wie hauseigenen Apfelsaft, Kaffee und selbstgebackenen Kuchen.

04. – 06.6. jeweils 11 - 17 Uhr ⟶ Kunst:Offen 2022
oder ⟶ Link.

11. - 12.6. jeweils 10 – 18 Uhr ⟶ offene Gärten MV
oder ⟶ direkt zu unserem Garten

25. – 26.6. jeweils 10 – 18 Uhr ⟶ Tag der offenen Gartentür - offene Naturgärten
oder ⟶ direkt zu unserem Garten

03. – 04.9. jeweils 10 – 18 Uhr ⟶ offene Gärten MV
oder ⟶ direkt zu unserem Garten
!!! ACHTUNG: Durch den Straßenneubau ist Lüdersdorf zur Zeit nur von Babst aus zu erreichen. Den Garten finden Sie dann am Ortsausgang in Lüdersdorf auf der rechten Seite.

der Garten im Sommer 2022

19. August 2022, ... heiß, trocken und trotzdem gute Ernte ...

Die Sonne lacht diesen Sommer wochenlang vom Himmel! Regen ist absolute Mangelware. Alles ist trocken. Gut, dass vieles im Naturgarten auch ohne zusätzliche Wassergaben funktioniert - der Fetten Henne gefällt das Wetter sogar, die Hügelbeete liefern für Kürbis und Zucchini zumindest seit die Wurzeln länger sind genug Feuchtigkeit, die Wiesen kommen ohne Wassergaben aus. Aber Erbsen, Möhren oder gar die Edelwicken wachsen einfach gar nicht oder eher rückwärts und alles was in Töpfen steht, braucht sehr viel Wasser. Der Phlox und die Rutbeckien blühnen noch sehr schön. Die Dahlien entwickeln sich dieses Jahr nicht so üppig, aber langsam legen sie zu und zeigen schönen Blütenflor. Himbeeren, Brombeeren und die Äpfel haben jetzt ihren großen Auftritt.
Wer also am ersten Septemberwochenende vorbeischauen möchte ist willkommen. Kaffee und Kuchen stehen bereit und Zeit für einen Plausch gibt es auch.

Frohe Pfingsten

3. Juni 2022, ... Kunst:Offen 2022 ... offenes Gartenatelier bei AraArt ...

Die Sonne lacht! Der viele Regen der letzten Tage hat nicht nur das Gras wachsen, sondern auch viele Blumen aufblühen lassen. Wir haben Wege durch den Garten und in die Wiesen gemäht und einige Skulpturen aufgestellt. Eirene, die Friedensgöttin, wacht jetzt über unser Haus. Dionysos schaukelt über die Grashalme. Weiter hinten genießt er bereits reife Weintrauben. Ein wahrer Göttersohn eben! Der Froschkönig hütet seine Kugel. Die Meerjungfrau freut sich über reichlich Regen. Die Prinzessin schläft noch. Löwe, Schlange und Rabe wachen über die Eingänge zum geheimen Garten ... Es gibt einiges zu sehen!
Wer Zeit und Lust habt, ist eingladen Vorbeizuschauen. Es gibt auch Ruheplätzchen, Kaffee und Kuchen - und Zeit für einen Plausch.

Mama ...

11. Mai 2022, ... dein Abschied

in deinem garten blühen heute hunderte von tulpen
sie tragen rot mit kleinem blauen spritzer
sie sind schon alt
du brachtest sie vor vielen jahren mit
sie sind so schlicht
und füllen doch mein ganzes herz
wenn sie vergehen
werden pfingsrosen übernehmen
die grösste blütenpracht und feinen duft entfalten
ihr pinkes rot wird eingerahmt von dem geranienblau
tupfer aus astern, mohn und phlox dazwischen
es blühte uns jahrzehntelang entgegen
es wird auch weiter blühen
sogar in andern gärten
ich wünsche so
du kannst es sehen

barbara

Fast alle Skulpturen draußen ...

2. Mai 2022, ... im Garten

Das war eine Freude, denn ab heute sind fast alle Skulpturen draußen im Garten - auch die Meerjungfrau, die Samenstände, Quitte und Pflaume, die Prinzessin ... sie alle genießen jetzt die üppige Mai-Sonne. Es fehlt nicht mehr viel, dann ist es perfekt. Ein paar Überraschungen wird es aber sicher noch geben.

Frohe Ostern

17. April 2022, ... im Garten

Es blüht im Garten.
Osterglocken, Narzissen, Iris, Perlhyazinthen, Hyazinthen, Buschwindröschen, Kaiserkronen, Witwenblumen, Schlüsselblumen, Zierjohannisbeere, Mahonie - die letzten auch mit reichlich summenden Besuchern ... Frühling und Ostern fallen zusammen! Wunderbar!!!

Keramikbrand

Keramikbrand vor Ostern

15. April 2022, "... es war eng

Die Damen hatten es ganz schön kuschlig beim letzten Brand vor Ostern, aber alle sind glücklich wieder dem Glutofen entstiegen und warten jetzt auf die frische Luft im Garten. Bald ist es so weit.

Prinzessin auf der Erbse

die Prinzessin

9. April 2022, "... auf der Erbse

Wie ging diese Geschichte gleich noch?
Eines Abends stand ein junges Mädchen am Stadttor und behauptete, eine Prinzessin zu sein. Ob es wahr ist? Nun, nur wenn sie spüren würde, worauf sie liegt, und deshalb nicht schlafen könnte, wäre sie wirklich eine richtige Prinzessin, meinte die Königin.
Daraufhin legte sie ihr heimlich unter die vielen Matratzen eine Erbse. Dieses drückte das Mädchen so fürchterlich, dass sie in der Nacht kein Auge zu machen konnte und sogar blaue Flecken bekam. Aber, damit hatte sie die Probe bestanden und durfte den Prinzen heiraten.
Ja, so ein Glück aber auch!
Was ist eigentlich die Moral der Geschichte? Was hat Hans Christian Andersen sich dabei gedacht?
Zwei mögliche Antworten:
Lass keine Erbsen herumliegen.  ODER:
Such dir keinen überempfindlichen Lebenspartner. Die Probleme beginnen ja erst, wenn das Märchen zu Ende ist.

Meerjungfrau

die Meerjungfrau

4. April 2022, "... bittet um viel mehr Wasser!"

... doch das Meer ist so weit. Die Meerjungfrau ist wahrscheinlich ein Überbleibsel des Feuchtgebietes, das diesen Garten einmal umgab. Hinten im Garten gibt es ein trockenes Soll, ein Relikt aus der Eiszeit. Auf alten Karten des vorigen Jahrhunderts steht "Großes Moor" geschrieben. Durch unzählige Gräben und Rohre ist heute alles fast ganzjährig trocken und die Meerjungfrau wartet und bittet ...
Wahrscheinlich geht ihr also nicht nur der hübsche Prinz durch den Kopf, sondern auch die Sehnsucht nach viel, viel mehr Wasser.

Dionysos im Schiff

Dionysos im Schiff

2. April 2022, ... segelt über die Wiese

Dionysos segelt jetzt über die Obstwiese. Sein Füllhorn ist gefüllt mit Früchten, Delfine begleiten ihn auf dem Weg nach Süden ... (die ganze Geschichte hab ich weiter unten erzählt).

Einladung

1. April 2022, ... zum 1. Gartenrundgang vorab - online

Da sitzt er nun also unter den Apfelbäumen im Garten, mein Dionysos! Er bringt Sie hoffentlich ein wenig zum Schmunzeln. Das war meine Absicht!
Bald wird es über ihm blühen. Dann werden die Blütenblätter absterben, zur Erde fallen, erst werden kleine, dann große Äpfel wachsen und fallen ... ein ewiges Sterben und Werden in der Natur. Hier wiederholt sich das Schicksal - unsers und seins. Das macht ihn zum "Gott der Göttinnen"!
Aber nicht nur Dionysos mit den Trauben, auch die Wächter - Löwe, Rabe und Schlange, das Goldhähnchen, der Froschkönig und noch einiges mehr warten ab jetzt im Garten auf Besucher.

drei Samenkapseln

drei Samenkapseln

30. März 2022, ... ratet, welche es sind!

Die Mohnkapsel, rechts, ist wahrscheinlich schnell erkannt. Aber auch die anderen zwei?
Ich bin immer wieder so fasziniert, was für fantastische Formen die Natur zustande bringt.

World stands with Ukraine

World stands with Ukraine

29. März 2022, 141 countries support Ukraine

Weitermachen!

Jewgenia Issajewa. Mein Herz blutet

Jewgenia Issajewa

28. März 2022, "Mein Herz blutet"

Nur eine kurze Notiz:
Jewgenia Issajewa, eine russische Künstlerin, hat sich am Newski Prospekt in St. Petersburg mit Kunstblut übergossen, um gegen den Krieg in der Ukraine zu demonstrieren. Sie wiederholte den Satz: "Mein Herz blutet".
Auf einem Tuch stand ein Appell an die Passanten, das Blutvergießen in der Ukraine nicht zu unterstützen.
Die Polizei führte sie ab.
Jewgenia Issajewa leistete keinen Widerstand.

Wir dürfen uns nicht vereinnahmen lassen von diesem Tyrannen. Wir machen unsere Arbeit!

Dionysos' Brand

Dionysos' Brand

23. März 2022, Gott der Göttinnen?

So hatte ich mir Dionysos' Brand wirklich nicht vorgestellt. So beladen! So trübsinnig! Dabei ist er doch der Inbegriff meiner Arbeit: Dionysos - der alles fließen lässt - das Wasser, den Wein, den Geist! Feiern wollten wir ihn - mit entfesseltem Tanz und Rausch. Jetzt zeigt sich die andere Seite des Lebens, des Tyrannen, auch dieses Gottes? Geschichte wie Schicksale wiederholen sich gleichermaßen. Dabei dachten wir, dass wir das längst überwunden hätten. Ohnmächtig suchen wir nach Lösung.

erster Brand

erster Brand zuhause

12. März 2022, Überschattet - von 17 Tagen Krieg gegen die Ukraine

Ukrainische Städte in Schutt und Asche, Tausende Tote, darunter viele Zivilisten und fast 100 Kinder; Millionen Ukrainer auf der Flucht, zerstörte Krankenhäuser, 3 Entbindungskliniken, Brücken, Wasserleitungen, Öltanks, Lebensmittellager, Getreidespeicher, Insulindepots; beschossene Atomkraftwerke ... Die UNO spricht von 11.000 Toten und die Ukraine von mehr als 3.500 Toten russischen Soldaten, 2 getöteten russischen Generälen ... und Putin droht mit Atomkrieg! Es ist zu hören, dass er einen Angriff auf Tschernobyl inszenieren und es den Ukrainern in die Schuhe schieben will. Ein Einmarsch belorussischer Truppen steht wahrscheinlich bevor.
Da kommt auch beim ersten erfolgreichen Brand zuhause keine richtige Freude auf.

war.ukraine.ua

Russland führt Krieg gegen die Ukraine - der 8. Tag

8. März 2022, Immer noch unfassbar

Das Außenministerium der Ukraine hat eine Website eingerichtet ⟶ war.ukraine.ua . Hier gibt es verifizierte Informationen zum Einmarsch Russlands in die Ukraine, Fotos, Videos, Bilder und eine Timeline.

Flagge Ukraine

Schock: Russland führt Krieg gegen die Ukraine

24. Februar 2022, Unfassbar

Hinfällig: ... alles was ich in meiner Kindheit über die Sowjetunion gelernt habe ... unser großer Freund und Bruder, nie würde von dort ein Krieg ausgehen ... die deutsch-sowjetische Freundschaft ... Hinfällig: "Russland beabsichtigt nicht die Ukraine anzugreifen", "nur ein Manöver", "nur eine Sonderoperation" ... Status Quo: Russland hat die Ukraine überfallen und wir sind angesichts drohender nuklearer Kampfmittel hilflos. Gleichzeitig wird die russische Bevölkerung ⟶ mit einem Tsunami von Falschinformationen geflutet: Die Ukraine arbeite an der Atombombe. Falsch. Im Donbass finde ein Völkermord an Russen statt. Falsch. Die ukrainische Regierung bestehe aus Faschisten. Falsch. ... Richtig: Putins Krieg ist Völkermord! Putins Krieg ist ein Vernichtungskrieg! Putins Krieg will die gesamte Ukraine unterjochen und ein Großrussisches Reich erschaffen. Putin selbst will damit in die Geschichtsbücher eingehen! ... Damit tritt alles andere in den Hintergrund.

Dionysos im Schiff

Dionysos im Schiff

20. Februar 2022, nach Ovid und Exekias

Ovid schreibt in seinen Metamorphosen: Eines Tages trat er auf der Insel Ikaria aus dem Wald und stellte sich auf einen Felsvorsprung am Meer. Piraten hielten ihn für den Sohn eines Königs, überwältigten und verschleppten ihn in der Absicht Lösegeld zu erpressen. Manche erzählten, dass sie ihn wegen seiner Schönheit auch missbrauchen wollten. Der Steuermann Acoetes versuchte sein Bestes um den Gefangenen zu retten, denn er fühlte, dass Dionysos kein normal Sterblicher war - vergebens. Auf offenem Meer rührte sich plötzlich, trotz bester Brise, das Schiff nicht vom Platz. Zum Entsetzen der Mannschaft wuchsen Efeu und Weinreben aus dem Wasser, wuchsen um die Ruder und am Mast empor, wilde Tiere erschienen auf dem Schiff, ein Löwe stürzte sich auf den Kapitän und fraß ihn. In heller Panik sprangen die Seeleute in das Wasser, Acoetes wurde von Dionysos zurückgehalten, die anderen in Delfine verwandelt.
Ovid met. 3,582ff
Der griechische Töpfer Exekias hat diese Geschichte auf eine Schale gemalt. Sie wurde im 19. Jahrhundert in Vulci, einer antiken etruskischen Stadt, ausgegraben und für König Ludwig I. von Bayern erworben. Heute ist sie eins der bedeutendsten Stücke der Staatlichen Antikensammlungen München (⟶ die Dionysos-Schale des Exekias).
Eine beeindruckende Geschichte und eine wunderbare Vorlage für eine Skulptur. Das Schiff habe ich einer griechischen Pentekontere nachempfunden, also einem Fünfzigruderer - 25 Männer auf jeder Seite! Die braucht Dionysos natürlich nicht, aber außer Ruderern hatte die Pentekontere ein Segel. Das soll auch mein Schiff noch nach dem Brand bekommen. Dann wird es hoffentlich bald über die Obstwiese gleiten.

Grundplatten

Grundplatten

16. Februar 2022, die Kunst braucht Standfestigkeit

So oft sind es die einfachen Dinge, die schwer zu machen sind. Und dann sieht das kaum einer.
Es macht nicht viel Spaß, wird aufgeschoben und wenn es gebraucht wird, gibt es "plötzlich" viel zu tun. Aber die Objekte möchten schließlich schön präsentiert werden. Also heißt es: Ton schneiden, messen, ausschneiden, putzen, glätten, glätten, putzen, bohren, putzen, trocknen, drehen, putzen, ...
Wären da nicht die Delfine des Dionysos, wär's wirklich kein Spaß.

Obst & Gemüse

Obst & Gemüse

11. - 14. Februar 2022, feine Früchte

Ich hatte mir vorgenommen zur Markierung der Gartenräume einige einfache Objekte zu gestalten. So folgten jetzt auf Apfel und Birne Quitte und Kirschen sowie auf Kürbis und Gurke Zwiebeln und Kohl. Hier im Garten werden sie in zwei Reihen zu je vier stehen. So der Plan.

Gartenplan

der Gartenplan

8. Februar 2022, er wächst jetzt 3 Jahre

Vor fast drei Jahren haben ich diesen Garten das erste Mal betreten. Seitdem habe ich einige Pläne gezeichnet - erst im Kopf, dann auf Papier. Viele Gartenräume haben sich von selbst ergeben. So waren die drei großen Wiesen, der trockene Weiher, das Wäldchen, die großen Apfelbäume und die Hecken schon da. Einen kleinen Teil des Gemüsegartens fanden wir unter einer dicken Grasnarbe eingerahmt von Kantensteinen aus Beton. Die Wege ergaben sich von selbst - schließlich wollten wir hin zu den Kirschen und Brombeeren oder zum Ausguck. Die Ideen für weitere Gestaltungen fanden sich nach intensiver Betrachtung oder Bearbeitung einzelner Gartenteile. Einige davon sind im hier größeren ⟶ Gartenplan zu sehen. Andere sind noch immer im Kopf.

Rabe

der Rabe

30. Januar 2022, Hüter der Geheimnisse

Nach Löwe und Schlange braucht es noch ein drittes Tier, denn der geheime Garten hat drei Zugänge. Ich entschied mich für den Raben. In der nordischen Mythologie steht er für Weisheit. Odin hatte stets zwei Kolkraben - Hugin und Munin - bei sich, die auf seinen Schultern saßen und ihm berichteten, was auf der Welt vor sich ging. König Artus soll in einen Raben verwandelt worden sein. Im Londoner Tower dürfen die Raben nicht aussterben, sonst stirb die Monarchie. Wir hatten 10 Jahre eine Rabenkrähe in Pflege und haben viel über sie und von ihr gelernt. Es war ein schlaues Tier.
Warum also soll nicht ein Rabe den dritten Eingang bewachen?

Schlange

die Schlange

27. Januar 2022, die schöpferische Kraft der Erde

Die Schlange hat viele Bedeutungen. Sie steht für Leben, Erneuerung, Verjüngung, Häutung, Auferstehung, aber auch für Tod, Gift und Zerstörung. Sie soll, wie der Löwe, den geheimen Garten bewachen oder freundlich gesinnten Besuchern Einlass gewähren. OK, sie darf auch ein bisschen Furcht einflößen! Aber vorläufig wartet auch sie erst einmal auf den Brand.

Vogelfrau

Die Vogelfrau steht!

22. Januar 2022, ... auch für Erneuerung im Garten

Der erste Schritt ist bekanntlich der schwerste. Bei meinen Gartenkeramiken ist es ebenso, denn vor dem Aufstellen kam das Konzept, die theoretische Ausarbeitung der Details und das Erstellen der ersten Figuren, das Einholen von Angeboten, Bestellen, Abholen, Prüfen, ...
Jedenfalls: Die erste Keramik steht jetzt im Garten, so wie ich es mir vorgestellt hatte. Da sie ein Symbole für Zyklen, Entfaltung und Erneuerung ist, ist sie genau richtig am Beginn der Gestaltung dieses Naturgartens in ein Refugium für unsere bedrohte Tier- und Pflanzenwelt.

Bacchus

Bacchus mit den Trauben

19. Januar 2022, der Gott der Lebensfreude

Bacchus oder Dionysos, wie die Griechen ihn nannten, ist der Gott des Weines, der Freude, der Trauben, der Fruchtbarkeit, des Wahnsinns und der Ekstase. Das sieht man ihm doch an, oder? Und er darf etwas von diesen Eigenschaften gern übertragen - auf den Garten, auf die Speisen, auf die Gäste - natürlich nur das Gute. Für ihn ist der Platz unter den alten Apfelbäumen reserviert. Vorher muss er aber noch das heiße Feuer überstehen. Wir werden sehen.

Rosl

Rosl

17. Januar 2022, das war mein Leben

Nachdem Ende des letzten Jahres die Website stand, wollte ich endlich auch einen Text, der schon längere Zeit angefangen in meiner Schublade lag, fertig stellen. Es sind meine Erinnerungen an die älteste Bäuerin aus dem niederbayerischen Dorf Tunzenberg, in dem ich 8 Jahre wohnte. In dieser Zeit lernte ich Rosl kennen. Sie war damals 85 Jahre und hatte fast die ganze Zeit auf diesem alten Bauernhof zugebracht. Ich holte bei ihr Eier und sie erzählte mir jedesmal Geschichten. "Das war mein Leben" sagte sie dann und ich konnte das "war" in diesem Satz nicht glauben, aber wenige Jahre später stimmte es dann doch. Meine Erinnerungen an sie habe ich aufgeschrieben, und ich habe auch einige Fotos dazu. Wieso, steht in dem Text: ⟶ Rosl - "Das war mein Leben".

Frohes neues Jahr 2022!

2. Januar 2022, Und Hauptsache gesund!

Die besten Wünsche zum neuen Jahr und angesichts Corona und steil ansteigender Omikronzahlen an aller vorderster Stelle Gesundheit.
Die erste Karte oben sagt: "lasst uns wieder brennen" - gern auch wieder Raku-Brand bei Astrid Rohmer in Kalsow - und hoffentlich wird es mit dem Brennofen 2022 in Lüdersdorf.
Die zweite Karte ist untertitelt mit: "da ist noch Luft nach oben" und meint die ganzen guten Vorhaben gleich ob im Kleinen, in der Familie oder im Großen, in der Regierung, beim Klimaschutz, beim Artenschutz. Lasst uns mehr tun! Auf geht's!

Leo

ein Leo ...

18. Dezember 2021, ... der König der Tiere!

"Ein Leo!" rief meine Tochter, als sie ihn sah. Ja, es ist ein Löwe - Symbol für Mut und Männlichkeit und Königtum. Er ist fertig und wartet nur noch auf den Brand. Er soll demnächst den geheimen Garten bewachen. Dabei darf er freundlichen Besuchern gern Einlass gewähren.

die Vogelfrau

die Vogelfrau ...

12. Dezember 2021, ... Entfaltung und stete Erneuerung

Die Vogelfrau, wie ich sie nenne, ist nach Vorbildern aus der Cucuteni-Kultur in Rumänien (Wallachei, 5000 v.Ch.) entstanden. Sie ist mit vielen Linien und Spiralen überzogen. Letztere sind Symbole für Zyklen, Entfaltung, Erneuerung oder Evolution.
Sie muß jetzt noch durch den Brand, und dann weiß ich eine wunderbare Stelle im Garten, von wo aus sie alles überblicken kann.

wow — die site steht!

4. Dezember 2021, Meine Geschenke zum Barbaratag ...

Warum sich nicht mal selbst beschenken? Pünktlich zum Barbaratag ist die Site (fast!) fertig. Richtig fertig werden Websites ja nie, denn es gibt immer was Neues und das ist auch gut so. Sonst gäbe es ja auch keinen Blog. Ich wünsche Euch allen viel Spaß beim Lesen und hoffe auf viel positives Feedback.
Und ich freu mich riesig drauf, jetzt wieder Ton zu kneten.

fotos von herzenssachen ...

21. November 2021, Endlich genug Sonne für Fotos im Garten ...

Der November ist in der Regel grau, da dauert es schon, bis die Sonne wieder mal so scheint, dass es sich lohnt die neuen Keramiken nach draußen zu tragen und zu fotografieren. Ich hoffe, die Fotos gefallen Euch und geben einen guten Vorgeschmack auf die zukünftige Präsentation im Garten. Im Frühjahr '22 soll es dann dort so richtig weiter gehen. Ich hoffe sehr, bis dahin sind viele weitere Herzenssachen gebrannt.

Materialsichtung

über 1000 Bilder sortiert ...

10. November 2021, Für so eine Website braucht es viele Fotos ...

Oft klappt es mit den neuen, digitalen Hilfsmitteln ganz gut, die gewünschten Fotos zu finden, manchmal such ich aber auch ewig, denn da ist das eine Bild im Kopf, dass unbedingt auf die neue Website soll. Nach stundenlanger Suche schmerzt dann schon mal der Kopf, aber schließlich ist die Bildauswahl stimmig. Ich hoffe, Ihr empfindet das genauso.

Flair

... noch einmal flair!

8. November 2021, Das Template erleichtert viel ...

Flair war mein liebstes Template in den vergangenen Jahren. Mit ihm konnte ich wunderbare Webseiten für meine Kunden gestalten. Warum also nicht auch noch einmal für mich selbst? Habt Ihr eine Meinung dazu? Passt es?